Samstag, 10. September 2011

"portion schokoeis in der hand"

Liebe Leser,
ich bin gerade dabei, mich ein wenig auf die kommenden Wochen, in denen ich mich hier aus Fernost digital verewigen werde, vorzubereiten.
Der geneigte Wiederholungs-Leser wird gemerkt haben, dass sich das Layout etwas verändert hat. Ich habe es sozusagen in die 10er-Jahre des 21. Jahrhunderts gehievt. Mir fehlt noch etwas das asiatische Bildmaterial, aber das kommt noch. Ich war heute bei Netto schon kurz am Überlegen, ob ich dort ein Foto von den "Hello Kitty"-Kaubonbons mache, die dort in Kinderaugenhöhe an der Kasse platziert sind... Aber das wäre nicht authentisch.
Dabei kann ich auch noch eine absolute Sensation ankündigen: Ich habe mir eine Video-Kamera bestellt! Das gute Stück kann HD-Videos aufnehmen, hat einen Bildstabilisator, ein 30-fach-Zoom, Weitwinkel  und ein kleines Schild auf dem "SONY" steht. Letzteres erklärt dann wohl auch den Preis.
Mit der Kamera werde ich mich dann in dem versuchen, dass den Kindern mit den tiefhängenden Hosen den Namen "Generation YouTube" verpasst hat. Hoffentlich nehmen die da überhaupt noch jemanden wie mich... Schließlich benutze ich die Großschreibung ausschließlich am Wortanfang.
Die Videos soll man dann direkt hier in den Blog einbetten können. Wenn also jemand in den nächsten Wochen das Internet kaputtmacht, dann war ich das. Wahrscheinlich bei dem Versuch ein selbstgedrehtes Video upzuloaden, zu embedden und anschließend cross-media zu publishen.
Bei meinen Videos wird es grundsätzlich immer heißen: "Es ist nicht verwackelt, das ist ein ortsübliches Erdbeben!"

Es gibt noch eine Neuerung: Wer das hier immer wieder lesen und vielleicht sogar weiterempfehlen will, der muss sich jetzt nur noch eine einfache, kurze, prägnante und meine Situation optimal beschreibende www-Adresse merken. Denn ab sofort ist das alles hier unter www.botschaftsangehoerigenangehoeriger.de erreichbar. Ist doch schön kurz.
Wer die Adresse mit Umlauten schreibt, der muss darauf vertrauen, dass google ihn umrubelt, also umgoogelt.

Apropos google: Das erklärt auch den Titel dieses Postings, ich habe mir mal die Statistiken angeschaut. Mich über unerwartet hohe Leserzahlen gefreut und dabei festgestellt, dass jemand auf diese Seite gekommen ist, weil er bei google den Suchbegriffe "portion schokoeis in der hand" eingeben hat.
Wer sucht bitte nach "portion schokoeis in der hand" und klickt dann auf meinen Blog?
Die Antwort ist ganz einfach: Jeder! Wenn man nämlich diese Begriffe in Anführungsstrichen eingibt, dann erlaubt einem google nur, auf meine Postings zu klicken. Ich möchte zur Nachahmung anregen, vielleicht stelle ich dann beim nächsten Blick auf die Statistiken fest, dass mich viel mehr Menschen auf diesem Weg erreicht haben.

Ansonsten gibt es nicht viel Neues, die Formulare sind ausgefüllt, die Flüge gebucht.
Am Samstag geht es erstmal auf eine andere große Reise: Mit den Rädern im RE nach Dannenwalde, von dort wird nach Oranienburg geradelt. Wenn schon nicht Tokio, dann wenigstens die große weite Welt von Brandenburg.


Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten